Deutscher Tierschutzbund

UPDATE !! Wir benötigen Ihre Hilfe für Dunja und Anton

23.02.2020

2. UPDATE 23.02.2020

Dunja und Anton wurden beide am 17.02.2020 in der Tierklinik vorstellig.
Antons OP wird am 26.02.2020 und Dunjas OP am 03.03.2020 erfolgen.
Dunjas OP ist nicht sehr kompliziert und sie wird nach Heilung und Physiotherapie das Bein wieder ganz normal benutzen können.
Antons OP ist, wie bereits vorab bereits vom Spezialisten vermutet, wesentlich komplizierter. Es ist definitiv eine Schußverletzung. Die ganzen kleinen Krümelchen der Munition und die Knochensplitter müssen entfernt werden und alles neu zusammengesetzt werden. Er wird ca. 10% seiner Beinlänge verlieren, aber auch Anton hat die Chance, wenn alles optimal verläuft und er sich auch bei der Physiotherapie gut macht, das Bein wieder relativ normal benutzen zu können. Wir hoffen, es ergeben sich auch während der OP keine größeren Komplikationen, wenn der Arzt alles "live" nach Wunderöffnung sieht.
Anton hat bereits ein liebevolles Zuhause bei uns sehr gut bekannten Menschen gefunden, die ihn so lieben wie er ist - ob auf 3 Beinen oder auf 4 Beinen, das tut nichts zur Sache.
Dunja sucht noch ihr Zuhause. Wir sehen die Zukunft dieser tollen und lieben Hündin in einer aktiven Familie, am allerliebsten und super gerne auch mit Kindern.

Wir bedanken uns von Herzen bei allen Spendern. Beide Hunde hätten in Sarajevo keine Chance gehabt jemals gesund zu werden, geschweige denn ein Zuhause zu finden. Dank Ihrer Hilfe konnten diese beiden tollen Hunde in eine hoffnungsvolle Zukunft starten. DANKE, einfach ein riesengroßes DANKE, auch im Namen der Tierschützer vor Ort in Sarajevo Dalila und Nejira! Dort warten nach wie vor ganz viele Hunde auf ihr großes Glück und wir werden weiterhin mit Dalila, Nejira und Wir für Pfoten e. V. kooperieren und hoffentlich noch einigen Tieren in eine glückliche Zukunft helfen.

1. UPDATE

Dank Ihrer Hilfe haben wir viele Spenden für diese beiden lieben Stinker erhalten.

Wir danken Ihnen von Herzen für die Unterstützung und freuen uns sehr, dass unsere Entscheidung, den beiden zu helfen zu wollen, so positiv von Ihnen mitgetragen wird.

Dunja und Anton treten am 23.01.2020 die Reise nach Deutschland an und werden dann hoffentlich am 24.01.2020 abends / nachts wohlbehalten bei uns ankommen. Sie werden dann sobald als möglich der Tierklinik vorgestellt werden. Wir werden dann natürlich weiter berichten.

----------

Dunja und Anton, 2 Hunde, die in Sarajevo keine Chance haben werden jemals gesund zu werden  - Klick Video 1, Klick Video 2 und Klick Video 3.

Beide wurden mutterseelenalleine und verletzt auf den Straßen Sarajevos von Dalila und Nejira aufgefunden und zur Erstversorgung in die Hundepension gebracht und aufgepäppelt. Unser Partnerverein Wir für Pfoten e. V. finanziert diese Pension.

Beide haben gebrochene Beine, die in Sarajevo nicht behandelt werden können.

Dunjas Vorderbein und Antons Hinterbein müssen in Deutschland operativ versorgt werden, damit sie in ein neues und hoffentlich schmerzfreies Leben auf 4 !!! Pfoten starten können.

Wir haben bereits mit der Tierklinik Kontakt aufgenommen und eine vorsichtige Einschätzung der Verletzungen anhand der vorhandenen Röntgenbilder und Videos erhalten.

Dunjas Bein ist sehr gut operabel und sie wird zu 100% genesen.
Anton hat es leider schlimmer erwischt, auf ihn wurde mit sehr großer Wahrscheinlichkeit geschossen. Die Munitionspartikel wären auf dem Röntgenbild zu erkennen. Die OP wird kompliziert, aufwendig und teuer werden, sofern die Nerven im Bein nicht zerstört sind. Die Munitionspartikel müssen entfernt und die Knochenfragmente wieder zusammengesetzt werden, aber auch er hätte gute Chancen, wenn die Nerven ok sind, das Bein danach wieder benutzen zu können. Sind die Nerven kaputt, bleibt nur noch die Amputation, aber auch damit könnte Anton sehr gut leben.
Natürlich kann die Tierklinik eine genaue Diagnose erst nach Ankunft und eingehender Untersuchung der Hunde stellen.

Wir können nicht einfach nur zusehen, wir müssen handeln und diesen beiden absolut lieben und freundlichen Hunden helfen um, im wahrsten Sinne des Wortes, wieder auf die Beine/Pfoten zu kommen. Wir planen die Hunde, wenn es unser Bestand zulässt, im Januar nach Deutschland zu holen.

Wir brauchen dazu aber Ihre Unterstützung! Jede noch so kleine Spende hilft, um Dunjas und Antons Leben wieder lebenswerter zu machen!

Helfen Sie den beiden Hunden in ein neues, behütetes Leben zu starten und nach der Genesung liebevolle Familien zu finden.

Eine Spendenquittung kann selbstverständlich ausgestellt werden.

Wir danken Ihnen von Herzen für Ihre Hilfe und Unterstützung!

 

 


Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

MEHR ERFAHREN