Deutscher Tierschutzbund

Jedes Ende ist ein Anfang …
….und als Gömby, die Seelenhündin meiner Zweibeiner Flügel bekam, bekam ich die Chance auf ein Zuhause.

Aber der Reihe nach ….
Am 08.April 2015 bekam Gömby Flügel und hinterließ eine riesige Lücke.
Meine Zweibeiner sagen: Mit jedem Vierbeiner, stirbt ein Teil ihrer Seele, aber auch ein Leben kann kein anderes ersetzen. Für viele ist es unverständlich, dass innerhalb kurzer Zeit ein neuer Vierbeiner einzieht. Aber das verstorbene Familienmitglied hätte nicht gewollt, dass aus Trauer sein Platz leer bleibt und für den nächsten Vierbeiner der den Platz bekommt, ist es die Welt.

Und so war es dann soweit, dass ich Ende April 2015 das erste Mal Besuch bekam von meinen Menschen, meiner zukünftigen Familie.
Meine Zweibeinerin hat meinem Zweibeiner nicht viel von mir erzählt und so hat er mit großen Augen meine Beschreibung an meinem Kennel gelesen. Aber für sie steht fest, das nur Hunde einziehen, die sonst keine Chance haben.

Ich war fast mein ganzes Leben im Tierheim und habe einige körperliche und seelische Baustellen und da ich in all dieser Zeit schon sehr viele kommen, schauen und gehen gesehen habe, haben die zwei mich nicht sonderlich interessiert.
..und so wie die Zwei kamen, sind auch sie wieder gegangen.
Was ich allerdings nicht wusste, war, dass die ganzen Zweibeiner hinter meinem Rücken ausgehandelt haben, dass ich „Probewohnen gehe“.

Tja und so ging es schneller als ich mich versah und ohne dass ich gefragt wurde.
Die darauffolgenden Wochenende wurde ich jeweils morgens geholt und abends wieder ins Tierheim gebracht.
Dann kam ein langes Wochenende und als ich donnerstagsmorgens abgeholt wurde, bekam ich „meinen Koffer“ gepackt, da das Probewohnen auf „mit Übernachtung“ erweitert wurde.

Die ganzen unbekannten Geräte, Geräusche, Situationen.
Oft stand und stehe ich immer noch sofort in den Startlöchern und/oder es schlägt mir sofort auf meinen Darm.
Denn neben „meiner Großmauligkeit“ bin ich sehr sensibel.
Es hat sich rausgestellt, dass ich essenstechnisch auf fast alles allergisch reagiere und ich körperlich eine Baustelle bin.
Für mich war und ist dies teilweise immer noch, eine andere Welt und anfangs standen auch einige Wetten gegen uns, glaube ich.
Doch ich gab meinen Zweibeinern eine Chance und so durfte ich, nachdem die Behörden zugestimmt haben, direkt bei meinen Menschen in meinem Zuhause bleiben.

Ich gebe ja zu, dass es nicht einfach mit mir ist, mir viele dumme Dinge einfallen, ich auch oft Angst habe und meine Zweibeiner echt Geduld benötigen.
Man muss mich zu händeln wissen.
Aber woher soll ich alles wissen und können?
Ich habe vieles, in den fast 7 Jahren wo das Tierheim mein Zuhause war, nicht kennengelernt, ich war oft auf mich selbst gestellt.
Im Tierheim gelten andere Regeln als Zuhause.

Und nun… bin ich schon über einem Jahr „Zuhause“.
Natürlich gibt es gute und schlechte Tage.
Aber ehrlich Leute…. Ihr alle kennt mich und wer von Euch hätte gedacht, dass ich ein, nein „MEIN ZUHAUSE“ bekomme?

Ich möchte mich auch noch mal bei meinen ganzen „Tierheimlern und Paten“ auf diesem Weg bedanken, dass Ihr all die Jahre für mich da wart und auch noch da seit! DANKE ❤

"Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie was man bekommt" (Forrest Gump) oder jeder hat einen Koffer.
In dem einen ist mehr in dem anderen weniger.
Schöne und unschöne Erfahrungen.
Es kann Wochen, Monate aber auch Jahre dauern, bis dieser ausgepackt ist.
Und uns allen sollte bewusst sein, dass wenn ein Vierbeiner „nicht bleiben darf“, ist sein Koffer wieder ein Stück voller mit einer negativen Erfahrung.
Und daher noch mal ein Appell von mir… jeder hat es verdient, mit seinem Koffer eine Chance zu bekommen, egal wie lange es dauert, bis er ausgepackt ist.
Egal ob nicht einfach, Senior, krank, Langzeitsitzer oder oder oder.
Auch Ihr habt einen Koffer und wir Vierbeiner nehmen Euch wie Ihr seit

 
 

Kontakt

Tierschutzverein Worms
Stadt und Land e.V.

Ludwigslust 2 / 67547 Worms
Tel. 06241 230 66 / Fax 06241 200 15 71
tierheim.worms(at)gmx.de

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

MEHR ERFAHREN