Deutscher Tierschutzbund

Eine Adoption aus den 90igern.....

Ein Hund aus dem Tierheim? Für manche scheint das eine Option zu sein die niemals in Frage kommt. Für mich war es die beste Entscheidung die meine Eltern damals treffen konnten.

Ich erinnere mich genau an den Tag als meine Eltern mit meinem Bruder und mir das Wormser Tierheim besucht haben. Ich stand an einem Gitter und betrachtete die Hunde die auf dem Platz waren. Ein  Hund kam auf mich zu und freute sich sichtlich über die Beachtung, die ich ihm geschenkt habe. Ich ging zu meinen Eltern und wollte das sie sich den Hund anschauen. " Den will ich haben" das waren meine Worte. Ich sagte es immer wieder, doch es schenkte mir, einem Kind, keiner Beachtung. Wir gingen weiter und traurig blickte ich zu dem Hund zurück und sah wie der Hund an gleicher Stelle geblieben ist wo ich noch kurz zuvor den Kopf durch das Gitter hindurch streicheln konnte.

Meine Eltern interessierten sich für einen Rottweiler der in einem einzelnen Zwinger stand. Sie waren begeistert bis ich vor dessen Gitter stand (ich war damals noch ein kleines Kind).
Ich sah in die Augen von dem Rottweiler und kurz darauf sprang dieser gegen das Gitter, bellte und knurrte. Wir gingen den Weg zurück, der Hund von vorher stand nach wie vor an selber Stelle und freute sich wieder als wir näher kamen. Da schenkten auch meine Eltern dem Hund Beachtung.

Es war eine Basset Hündin namens Emely und nach vielen Spaziergängen durften wir sie adoptieren.
Leider weiß ich nicht mehr das Jahr, aber ich war noch ein Kindergartenkind als sie zu uns kam.
Emely war ca. 4 oder 5 Jahre alt. Man hatte sie an einer Autobahnraststätte einfach ausgesetzt. Doch bei uns fand sie nicht nur ein liebevolles zuhause, je älter ich wurde umso größer wurde die Freundschaft die ich mit ihr verbinde, sowie viele glückliche und lustige bassettypische Erinnerungen.

Einen besonderen Dank möchte ich dem Wormser Tierheim aussprechen ohne es dessen Zustimmung all die wunderbaren Erinnerungen nie gegeben hätte.

Emely verstarb am 07.12.2002  im vertrauten Zuhause an Altersschwäche.
Im Herzen bleibt sie jedoch unvergessen

 
 

Kontakt

Tierschutzverein Worms
Stadt und Land e.V.

Ludwigslust 2 / 67547 Worms
Tel. 06241 230 66 / Fax 06241 200 15 71
tierheim.worms(at)gmx.de

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

MEHR ERFAHREN