Deutscher Tierschutzbund

Hallo, liebes Team des Tierheimes Worms!

Es ist an der Zeit meine Happy-End-Geschichte zu erzählen. Ihr kennt mich noch unter dem Namen „Sugus“; doch dieser Name gehört meiner schlimmen Vergangenheit an. Jetzt heiße ich PEDRO! das unterstreicht besser mein heißblütiges spanisches Temperament.

Seit Oktober 2015 habe ich ein neues Rudel gefunden. Es besteht aus drei Zweibeinern und der Boxerhündin Trixie. Trixie lebt schon seit 6 Jahren in diesem Rudel und kennt sich mächtig gut aus, was das Revier und das Verhalten und die Gewohnheiten der Zweibeiner angeht. Sie zeigt mir alles. Vor allem habe ich schnell von ihr gelernt, welche Töne ich von mir geben und wie ich gucken muss, damit ich meine Wünsche erfüllt bekomme.

Anfangs hatte Trixie Angst, dass sie zu kurz kommt, weil ich nun da bin. Aber sie hat begriffen, dass bei diesem Rudel von allem genug für uns beide da ist.

Meine Ängste vor fremdem Menschen, Pferden oder Gegenständen kann ich nun nach und nach abbauen. Trixie hilft mir dabei, denn sie ist sehr mutig und fürchtet sich vor nichts. Nun werde ich ganz viel gestreichelt, darf frei ohne Leine auf der Wiese rennen, habe einen – ach, was sag ich – viele ! mollig warme und weiche Schlafplätze und bekomme regelmäßig leckeres Essen. Am besten gefällt mir, dass mein neues Rudel zwei Küchen hat, und wenn in der einen nix los ist, dann in der anderen. Außerdem weiß die Köchin in der einen nicht, wenn ich in der anderen schon etwas ergattern konnte.

Ich habe auch schon richtig an Gewicht zugelegt und ganz viele Muskeln gekriegt. Das ist gut für mein verletztes Bein und ich muss viel weniger humpeln. Mit Trixie kann ich den ganzen Tag herumtollen und spielen, und zwar drinnen in allen Räumen, draußen im Hof und Garten und beim Spaziergang.

Anfangs hatte ich Hefepilze an den Füssen und auch sonst auf der Haut. Die Stellen haben gejuckt, so dass ich immer daran knabbern und kratzen musste. Dadurch waren die Füsse wund und mein Fell ganz dünn. Die Zweibeiner haben mich dann mehrmals mit einem Spezialmittel geduscht und jetzt ist es weg. Ich habe ein richtig schön weißes, dichtes und dickes Fell bekommen, das sogar glänzt.

Manchmal sagen die Zweibeiner, ich würde anstellen, weil ich an ihren Sachen kaue oder sie verschleppe. Aber sie sind mir nie lange böse, selbst, wenn die Schuhe oder Jacken danach kaputt sind. Sie nennen mich „Lümmel“ oder „Räuber“ und auch dann streicheln und schmusen sie mich. Seht selbst auf den Fotos, wie es mir nun geht. Ich meine, ich habe ein sehr gutes neues Zuhause gefunden :-)

 

Kontakt

Tierschutzverein Worms
Stadt und Land e.V.

Ludwigslust 2 / 67547 Worms
Tel. 06241 230 66 / Fax 06241 200 15 71
tierheim.worms(at)gmx.de

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

MEHR ERFAHREN