Deutscher Tierschutzbund

++ Reserviert ++ Reserviert ++ Reserviert ++

Castor, Hermine, Joel, Harry, Dagobert und Tadeus

- PFLEGESTELLEN (mit Option auf Übernahme) GESUCHT -

Hermine, Tadeus, Dagobert: evtl. Prager Rattler

Joel: evtl. Chihuahua-Mix
Castor, Harry: Rasse unbekannt

*ca. Juli 2020

Clara und Olga haben bereits Pflegestellen gefunden, daher werden sie hier nicht mehr vorgestellt!

Von aufmerksamen Wormser Bürgern wurde vor einigen Wochen ein Transporter mit 10 Welpen beobachtet, der in einer Seitenstraße parkte. Diese riefen umgehend Polizei und Ordnungsbehörde, die uns daraufhin beschlagnahmte. DANKE hierfür an die Menschen, die nicht weggesehen, sondern gehandelt haben - ihr habt unser Leben gerettet.

Wir kamen daraufhin ins Tierheim: viel zu jung (ca. 6 Wochen alt), viel zu früh von der Mutter getrennt und sehr krank. Die Tierheimleute und Tierärzte kämpften mehrere Wochen um unser Leben. Leider verstarben, trotz aller Bemühungen, 2 unserer Kumpels an Parvovirose.

Jetzt haben wir das Gröbste hinter uns, nur Harry und Tadeus müssenn nochmal in der Klinik vorstellig werden, denn Harry hat einen dickeren Bauch als normal und Tadeus nimmt nicht zu. Beides muß abgeklärt werden.

Wir dürfen uns nun, in Absprache mit der zuständigen Behörde, auf die Suche nach liebevollen Pflegefamilien (mit Option auf Übernahme) machen.

Aktuell ist das Verfahren nicht abgeschlossen, die Ermittlungen laufen und daher ist der Ausgang noch offen. Das bedeutet: Im "worst case" könnte es passieren, dass wir an unsere ursprünglichen Eigentümer zurückgegeben werden müssen. Man muß dies alles so offen kommunzieren, damit ihr genau wisst, wie der aktuelle Sachstand ist. Es bringt nichts um den heißen Brei zu reden. Natürlich hofft jeder, dass wir bei den Pflegestellen bleiben dürfen, aber momentan kann hierzu keine definitive Aussage getroffen werden. Sobald das Verfahren abgeschlossen ist und hoffentlich positiv für alle Beteiligten endet, können wir mit einem normalen Schutzvertrag, Schutzgebühr etc. von unseren Pflegestellen adoptiert werden. Wie lange sich dies hinziehen wird, kann aber vorab leider niemand sagen.

Ihr müsst euch also absolut bewusst sein, was dies alles bedeutet und ob man sich darauf einlassen möchte. Es ist und bleibt ein Risiko!

Jetzt zu uns:

  • Wir sind jung, dynamisch und wollen endlich nach vielen Wochen in Quarantäne die Welt entdecken.

  • Wir sind ECHT mini!

  • Wir sind aufgrund unserer (nicht vorhandenen) "Größe" nix für Grobmotoriker.

  • Wir suchen nette Familien mit der nötigen Zeit für einen Welpen.

  • Gerne kann eine Vermitttlung als Zweithund erfolgen. Wir haben soviel verpasst die letzten Wochen, da wäre es sicherlich sehr hilfreich, wenn noch jemand im Haushalt lebt, der sehr sozial ist, gut "hündisch" kann und von dem man sich diverse Dinge einfach abschauen kann.

  • Der Besuch einer Welpengruppe und Hundeschule zwecks Sozialisierung und Erziehung sollte selbstverständlich sein.

  • Wichtig: Die Tierheimleute wissen nichts über unsere Vergangenheit und keiner kann sagen, ob sich die gesundheitlichen Strapazen der letzten Wochen auch künftig/zu einem späteren Zeitpunkt, wenn wir älter sind, noch in irgendeiner Form gesundheitlich negativ auswirken werden.

Bitte schreiben Sie uns bei Interesse ausschließlich eine Email an tierheim.worms(at)gmx.de mit Details zu Ihren Lebensumständen, ein paar Bildern und - GANZ WICHTIG - einer Telefonnummer zur Kontaktaufnahme. Unvollständige Emails können nicht berücksichtigt werden!

Wir sammeln alle eingehenden Emails, sichten diese und kommen dann wieder auf die Familien zu, die wir näher kennenlernen möchten.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Kontakt

Tierschutzverein Worms
Stadt und Land e.V.

Ludwigslust 2 / 67547 Worms
Tel. 06241 230 66 / Fax 06241 200 15 71
tierheim.worms(at)gmx.de

Hier ein Video von mir

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

MEHR ERFAHREN