Deutscher Tierschutzbund

Tolle Körbchen- und Deckenspende von der Caritas

29.09.2017

Eine enorm große Zahl an genähten Kissen, Decken und Körbchen übergaben jüngst Vertreter des Wormser Jobcenters und des Caritasverbandes an Christiane Gumpert, die 1. Vorsitzende des Wormser Tierheimes.

Entstanden sind die Spenden in einer „Creativwerkstatt“, die der Caritasverband in seinem Second-Hand-Kaufhaus „Carla“ im Auftrag des Wormser Jobcenters durchführt. Seit April sind dort 6 Frauen im Rahmen einer Arbeitsgelegenheit, die das Jobcenter finanziert, damit beschäftigt, aus vorhandenen und gespendeten Stoffen und Textilien kreative Dinge zu nähen, die kostenfrei an andere gemeinnützige Einrichtungen abgegeben werden.

„Viele der Teilnehmerinnen haben eigene Tiere, und so ist die Idee entstanden, zunächst für das Tierheim zu nähen“, informierte Claudine Gräf, die Dozentin der Gruppe. Die Schnittmuster habe man sich im Internet gesucht und dann losgelegt, ergänzt Rukkiye Bebek, die an der Maßnahme teilnimmt.

Überrascht und dankbar zeigte sich die Tierheimchefin, angesichts der großen Zahl an Kisten, aus denen die vielen genähten Artikel ausgepackt wurden, die den Bedarf auf längere Zeit decken. Prompt wurden dann auch die Kissen von Hauskater Klaus und dem Hund Tapsi ausprobiert.

Foto (Markus Holzmann) v.l.n.r.: Christiane Gumpert, Claudine Gräf, Ingeborg Kapala (Maßnahmebetreuerin beim Jobcenter), Rukkiye Bebek und im Vordergrund „Tapsi“ auf den Kissen